Click here to make your own myspace banners from MyspaceBanners.com!
Make your own Banner Here!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  30 Seconds to Mars
  Alien Ant Farm
  Anmachsprüche
  Bullet for My Valentine
  Witzige Chat-Sprüche
  Comeback Kid
  *EMO-Witze*
  FC Augsburg
  Augsburger Panther
  Billy Talent
  Bloodhound Gang
  Blink 182
  Blur
  *Chuck Norris Witze*
  Die Toten Hosen
  Gob
  Good Charlotte
  Linkin Park
  Lost Prophets
  *Meine Friends*
  My Chemical Romance
  Rammstein
  Red Hot Chili Peppers
  Simple Plan
  Soulflfy
  Sum 41
  Turbonegro
  !Weicheisprüche!
  Gästebuch
  Kontakt

   Lorena's & Maria's HP
   Franzis BLog
   MySpace-Profil
   Shisha-Wasserpfeifen-Einladung
   Mein msn-Space (können nur die sehen die auch msn haben..^^)
   Augsburger Allgemeine HP
   Warrock HP
   Youtube
   Google
   FC Augsburg HP
   Augsburger Panther HP
   Phils HP
   Svantjes HP
   Svantjes HP #2
   Lauras HP
   Carinas HP
   Freedel/Neles HP
   !!Jennys HP!!
   !!Alinas HP!!
   !!Marks HP!!
   !!Danis HP!!\m/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Ich bin froh das es folgendes gibt:~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ also als ersten natürlich meine Friends und Homies,die sin des wichtigste >

http://myblog.de/madig

Gratis bloggen bei
myblog.de







Gründung:1878
Stadion: Kurt-Frenzel-Stadion (kapazität:7774 Zuschauer)
Vereinsfarben: Rot-Grün-Weiß
Besonderheiten:ältester noch treibende Eislaufverein Deutschlands

Club-Geschichte:
Der Augsburger EV wurde 1878 gegründet und ist somit der älteste Eislauf treibende Verein Deutschlands, sein erstes Eishockeyspiel richtete er jedoch erst 1929 aus. Während des Zweiten Weltkrieges spielte der AEV in der höchsten Spielklasse. Danach kam es zu einem Neubeginn unter dem Namen HCA "Yellow Tigers". 1948 erreichte man die süddeutsche Meisterschaft. 1953 kam es erneut zu einer Umbenennung, aber es stellten sich keine weiteren Erfolge ein. 1962 wurde ein weiterer Neubeginn unter Curt Frenzel mit dem alten Namen AEV gewagt. Sechs Jahre später schaffte man endlich der Aufstieg in die erste Bundesliga. In der Saison 1969/70 erreichte man unter dem späteren Bundestrainer Xaver Unsinn einen 5. Platz. Die folgenden Jahre waren von einem steten Auf- und Abstieg geprägt. (1974 2. Bundesliga/ 1976 Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga/ 1977 Abstieg in die 2. Bundesliga/ 1978 Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga) 1979 zog sich der AEV aus wirtschaftlichen Gründen in die Oberliga zurück, doch schon 1981 erfolgte der Aufstieg in die 2. Bundesliga. 1987 musste man sich erneut in die Oberliga zurückziehen. Nach dieser wechselhaften Zeit sollte ein Neubeginn unter neuem Management für stetigere Erfolge sorgen. 1989 gelang der Aufstieg in die 2. Bundesliga und der AEV sicherte sich in den nächsten Jahren den Klassenerhalt. 1993 verfehlte der AEV nur ganz knapp den Einzug in die 1. Bundesliga. Pünktlich zur Gründung der DEL im Jahr 1994 stieg auch der AEV in diese Klasse auf und war so von Beginn an dabei. Die Profimannschaft des AEV nannte sich damals in Augsburger Panther um und firmiert seither in Form einer GmbH. Größere Erfolge haben sich in der DEL noch nicht eingestellt, jedoch wurden die Play-Offs schon mehrfach erreicht. 2000 gelang der Amateurmannschaft des Augsburger EV der Aufstieg in die Regionalliga Süd und 2002 rückte die Mannschaft in die Oberliga (Eishockey) auf. Nach der Saison 2002/03 erfolgte der Abstieg in die Bayernliga. Ab der Saison 2005/06 hat der Stammverein AEV mit dem Nachbarverein ESV Pinguine Königsbrunn eine Zusammenarbeit im Nachwuchsbereich vereinbart: * Senioren und Juniorenmannschaft werden vom ESV zum Spielbetrieb gemeldet * Jugend und Schüler werden vom AEV zum Spielbetrieb gemeldet * alle weiteren Nachwuchsmannschaften betreuen beide Vereine für sich. Diese Zusammenarbeit hat den Rückzug der Bayernligamannschaft des AEV zur Folge. Auch die Panther haben ab 2005/06 eine Zusammenarbeit mit dem EV Landsberg 2000 vereinbart, so daß Förderlizenzspieler der Panther in Landsberg zum Einsatz kommen sollen. Manager der Panther ist seit der Saison 2005/06 Max Fedra, der schon Manager der Landshut Cannibals, München Barons und Hamburg Freezers war. Fedra tritt die Nachfolge von Karl-Heinz Fliegauf an, der vor der Saison, nach 11 Jahren bei den Panthern, zu den Frankfurt Lions wechselte.

Berühmte Trainer und Spieler:
* Xaver Unsinn - 8-maliger Deutscher Meister und ehemaliger Trainer der Deutschen Nationalmannschaft
* Udo Kießling - 6-maliger Deutscher Meister und Mitglied der IIHF-Hockey Hall of Fame
* Ernst Höfner - 3-maliger Deutscher Meister und aktueller Co-Trainer der Deutschen Nationalmannschaft
* Duanne Moeser - spielte 15 Jahre in Augsburg, ist Rekord-Scorer der Panther in der DEL und wechselte zur Saison 2005/06 ins dortige Management, seine Rückennummer 7 wird nicht mehr vergeben
* Paul Ambros - kam 1965 vom EV Füssen und spielte bis 1973 in Augsburg und stieg mit dem Verein aus der 3. Liga in die Bundesliga auf

Literatur:
* Horst Eckert: Schleifengraben-Tiger und Augsburger Panther : Geschichte und Geschichten aus 60 Jahren Augsburger Eishockey. o.V., Bobbingen 1995.

 

[Zeichen seit 1993]

 

 

 

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung